Ab morgen ...

...sind es noch 44 Jahre, bis zu meiner Rente *lach*


Morgen ist es soweit. Mein erster bezahlter Arbeitstag in der Krippe. 


Ich habe natürlich den Vorteil, dass ich das Team, die Eltern und die Kinder schon kenne. Es wird also so sein, als ob ich ganz normal aus dem Urlaub wiederkomme...
Trotzdem wird es auch neue Eltern geben, denn der August ist der Eingewöhnungsmonat in der Krippe. Ich bin schon richtig gespannt, wie die neuen Eltern auf mich reagieren werden. Ich könnte mir nämlich schon vorstellen, dass einige denken "Was will die Junge mir denn von meinem Kind erzählen? Hat noch nicht mal selber eins!"
Aber da steh ich drüber :-D Denn ich weiß was ich kann- hab´s ja nun schon 5 Jahre praktiziert (nur ohne Geld ;-) )
via

Könnt ihr euch noch an euren allerersten Arbeitstag nach der abgeschlossenen Ausbildung/ dem abgeschlossenen Studium erinnern? Wie war es?


Kommentare:

  1. Ja, ich erinnere mich gut. Es war in London. Wir hatten damals mit einer großen Gruppe neuer Uniabgänger begonnen und zu viert kamen wir in die gleiche Abteilung. Ein futuristisches Glasgebäude, mein eigener Schreibtisch, mein Telephon - fand ich alles ganz aufregend. Nach dem ersten gelungenen Arbeitstag wurden wir Neulinge zu Drinks in ein Pub eingeladen. (Retrospektiv gesehen war das eigentlich der beste Teil des Tages, was damit zusammenhängt, dass ich bei meiner Berufswahl komplett an meinen Interessen vorbeigeplant habe :)

    Ich wünsche Dir einen gelungenen Start und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. ich hoffe, dass dein erster richtiger Arbeitstag richtig toll wird =) meiner war etwas komisch vom Gefühl her. ich hatte ja an einem Montag Prüfung und am Dienstag saß ich dann wieder auf Arbeit, als wäre nichts gewesen. nur das Wissen, dass ich kein Azubi mehr war, zeugte davon, dass etwas anders war als sonst ;)
    mach dir nicht so nen Kopf, dass die Eltern komisch gucken könnten. irgendwann müssen die baldigen alten Kindergärtnerinnen ja in Rente gehen und abgelöst werden durch die Jugend ;) außerdem kann ich von meiner Freundin erzählen, dass sie super akzeptiert wird von den Eltern =) und sie ist auch erst 25 ^^

    AntwortenLöschen
  3. Hey meine Liebe
    ich wünsche dir einen ganz tollen ersten Arbeitstag!!! Zum Glück kennst du da schon alles, du weisst also was dich erwartet :-)
    Werde morgen früh an dich denken wenn ich einen ersten Arbeitstag antrete ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Aus meiner Erfahrung ist es eigentlich nicht so dass die Eltern so denken. Normalerweise sind sie froh wenn da Jemand mit Ahnung ihnen helfen kann.

    AntwortenLöschen
  5. Ui, dann wünsche ich dir morgen einen wunderbaren ersten offiziellen Tag :)
    Mein erster Tag im Studium folgt hoffentlich auch bald, ich bin jetzt schon gespannt!

    wie kommt es, dass du es schon 5 Jahr praktizierst (ohne Geld) ?

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. ahh, okay :D
    Das macht natürlich Sinn :)
    Eine Freundin von mir lernt auch gerade Sozialassistentin, sie flucht manchmal wie verquert die Ausbildung manchmal sei.

    Danke fürs Daumen drücken :)

    AntwortenLöschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)