[Schlank unterm Weihnachtsbaum] 1. Wiegetag

Hey ihr Lieben und ein herzliches Willkommen an meine neuen Leser!


Heute war ja der erste Wiegetag nach dem Start. 
Seit dem 18.09.2011 achte ich ja wieder auf meine Ernährung und kontrolliere nun jeden Sonntag mein Gewicht.


Also stieg ich heute morgen auf die Waage. Und was meinte sie? -0,4kg! Ich freu mich sehr, dass es in die richtige Richtung geht. Für manche mag das vielleicht wenig sein, aber in meiner Gewichtsklasse ist das völlig in Ordnung. Außerdem möchte ich ja gesund abnehmen, und das tue ich.


Jetzt sind es noch 13 Wochen bis Weihnachten
Bis zu meinem ersten Zwischenziel sind es noch 4,7kg


Was meint ihr? Soll es eine Belohnung für mich geben, wenn ich mein erstes Zwischenziel erreicht habe? Ich hab da einige Wünsche auf der Liste, und so wäre die Motivation vllt noch ein bisschen größer...


Ich hoffe alle, die auch gerade ihren Körper in Form bringen wollen, hatten eine gute Woche!



Kommentare:

  1. Ich finde Belohnungen immer praktisch, da hat man ein "materielles Ziel" vor Augen und keine Zahlen im Kopf. =)

    XOXO
    K-ro

    AntwortenLöschen
  2. bei mir war überraschenderweise der ganze aufsteller noch voll mit den concealern. obwohl wir wissen das der im november ins standartsortiment kommt wollen wir ihn jetzt haben.

    glückwunsch zur abnahme. ich war die letzten wochen auch schluderich und 1 kilo ist wieder drauf. fange ab heute auch wieder an.

    AntwortenLöschen
  3. Gut gemacht Süße!!!
    Belohne dich ruhig, würde ich auch machen^^

    AntwortenLöschen
  4. Freut mich, dass du den ersten Schritt zu deinem Zwischenziel gemeistert hast! Und ich würde mich auf jeden Fall belohnen, wenn das Zwischenziel geschafft ist, denn dann hat man gleich eine ganz andere Motivation :)

    AntwortenLöschen
  5. belohnungen sind immer gut , die führen mir auch immer das ziel noch mehr vor augen :p
    viel erfolg noch weiterhin :) ich sollte auch mal wieder was tun..

    AntwortenLöschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)