[Schlank unterm Weihnachtsbaum] Jetzt ist Schluss!

Hallo ihr Lieben,


Ja, richtig gelesen. Aus der [Bikini-Offensive] ist jetzt [Schlank unterm Weihnachtsbaum] geworden. Es sind jetzt noch 14 Wochen bis Heilig Abend, und ich habe gemerkt, dass ich das Ziel, in einem Bikini gut auszusehen, aus den Augen verloren habe. Der Sommer ist vorbei bzw. es gab keinen wirklichen Sommer - Fazit: Ich brauchte mich nicht im Bikini zeigen.
Und dann ging das Schludern (mal wieder) los. 
Gestern stand ich nach langer Zeit vor dem Spiegel und habe mich mal WIRKLICH betrachtet.
So möchte ich nicht mehr aussehen. Zum Glück verdeckt Kleidung das, was andere nicht sehen sollen! 


Sonntag wird mein Wiegetag sein. Und ich will auch versuchen, bis Sonntag das Wiegen abzuwarten und nicht jeden Tag drauf zu steigen.
Ansonsten bleibe ich bei dem altbewährten Plan

  • 3 Hauptmahlzeiten
  • 5 Stunden Pause dazwischen
  • Obst und Gemüse nicht vergessen
  • 3x die Woche Sport
  • Trinken, trinken, trinken
  • in Maßen, nicht in Massen genießen
Ich bin gespannt, denn die ersten Tage sind die schwersten ;-)


Kommentare:

  1. Ich wünsch dir viel Erfolg. Mir gehts leider im moment auch so wie dir und ich habe meinen Diätplan ziemlich unbeachtet gelassen die letzten 2 Wochen. Ab morgen soll das wieder anders werden - hoffe ich :)

    AntwortenLöschen
  2. nur noch 14 Wochen bis Weihnachten ? Oha... dann sind es ja noch viiieeel weniger Wochen bis zur Weihnachtsfeier... da muss ich top aussehen :D

    AntwortenLöschen
  3. Viel Erfolg Freya! Ich mach mit!

    AntwortenLöschen
  4. Mir geht's derzeit genauso - habe mich total gehen lassen... Ich werde ab morgen auch wieder ranklotzen - habe ich mir fest vorgenommen. Denn ab morgen habe ich Uni-sei-Dank ja auch wieder einen einigermassen geregelten Tagesablauf...

    Vielleicht hast du ja Lust, dich mit einigen gewonnenen Lush-Goodies zu belohnen? Mein Gewinnspiel endet in knapp 1.5 Stunden, falls Du Dein Glück noch versuchen willst... =)

    Alles Liebe
    Battledwarf

    AntwortenLöschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)