[Rezept] Advents - Tiramisu

Hallo ihr Lieben,


ich hoffe, ihr hattet gestern einen schönen Heilig Abend und heute einen genauso schönen 1. Feiertag!
Bei mir ist erst morgen richtig Weihnachten, weil wir dann endlich zu meinen Eltern fahren :-)


Heute waren Schwiegermama und Schwiegeroma bei uns zum Essen eingeladen. Der Liebste hat die Hauptspeise gezaubert und ich war für das Dessert zuständig.


Ich hab mich zum ersten Mal an einem Advents-Tiramisu versucht und ich muss jetzt schon mal vorne weg nehmen: es war soooo köstlich (jaja ich weiss, Eigenlob stinkt...)!
Das wird auf jedenfall nochmal gemacht.


Leider kann man solche Sachen immer schwer aus der Form bekommen, so dass es auf dem Teller immer etwas vermatscht aussieht :-( Aber es kommt ja auf den Geschmack an!


Zutaten für 4 Portionen:
200g Sahne
250g Mascarpone
250g Magerquark
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200g Gewürzspekulatius
400g gemischte TK-Beeren


Zubereitung:
Sahne steif schlagen, Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker verrühren, Sahne unterheben.
In eine eckige Auflaufform ca. 3 EL von der Creme verteilen, darüber eine Schicht Spekulatius legen. Die aufgetauten Beeren darauf verteilen. Restliche Creme darauf streichen und mit Spekulatius bedecken. 4-5 Std. oder über Nacht kühl stellen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker und Kakao bestreuen. 




Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Ohjaaaaa, das kenne ich!! Das schmeckt wirklich fantastisch lecker!!

    AntwortenLöschen
  2. Ha. Den hab ich letztes Jahr gemacht. Der ist lecker!!! Obwohl das Original doch immer besser schmeckt.

    AntwortenLöschen
  3. Das wollte ich auch zu Weihnachten machen. Aber weisste was? Bei uns gab es niergendwo mehr Spekulatius zu kaufen. *hmpf*
    Habe aus Verzweiflung dann diese normalen Tiramisukekse mitgenommen. Löl. Letztendlich habe ich es dann doch nicht zubereitet.

    AntwortenLöschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)