[Rezept] Weight Watchers Gyros-Kartoffel-Pfanne

Ich bin ein großer Fan von griechischem Essen (Hallo Jahresurlaub- ich freu mich schoooooon! ;-) ), und zu meiner Schande, habe ich noch nie probiert Zaziki selbst herzustellen.
Jetzt habe ich es getan und es war wieder mal sooo lecker:

☆ Weight Watchers Gyros-Kartoffel-Pfanne 


Zutaten für 4 Portion:
☆ 1 Salatgurke 
☆ 2 Zehen Knoblauch    
☆ 150g Naturjoghurt (bis 1,8% Fett)    
☆ 250 g Magerquark
☆ 3 Stück rote Paprika, 3 Stück grüne Paprika
☆ 480 g Schweineschnitzel, roh  
☆ Petersilie  
☆ Salz
☆ Pfeffer
☆ 1 mittelgroße Zwiebel
☆ 800 g Kartoffeln, festkochend  
☆ 2 TL Pflanzenöl  
☆ 1 1/2 TL Gyrosgewürz, (ersatzweise getrockneter Oregano)   

Zubereitung:
  • Für das Tsatsiki Gurke waschen, längs halbieren, mit einem Teelöffel entkernen und raspeln. Knoblauch pressen und zugeben. Mit Joghurt, Quark und Petersilie verrühren. Tsatsiki mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Schweineschnitzel trocken tupfen. Paprika waschen und entkernen. Zwiebel schälen und mit Schnitzel und Paprika in Streifen schneiden. Kartoffeln schälen und in Stifte schneiden.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Schnitzelstreifen darin ca. 2 Minuten rundherum braten. Mit Salz und 1 Teelöffel Gyrosgewürz würzen und herausnehmen. Zwiebelwürfel im Bratensatz ca. 3 Minuten glasig andünsten. Kartoffelstifte zugeben und zugedeckt ca. 8 Minuten braten.
  • Paprikastreifen zugeben und ohne Deckel weitere ca. 5 Minuten braten. Fleisch unterheben und kurz erwärmen. Mit restlichem Gyrosgewürz, Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!
Schande auf mein Haupt: Ich habe vergessen, das Zaziki zu fotografieren :(



1 Kommentar:

  1. Sieht total lecker aus! Und schmeckt mit Zaziki bestimmt auch richtig gut ;) Muss ich mir mal merken..

    AntwortenLöschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)