[Life] Der Traum vom Häuschen Teil I

Einige meiner lieben Leserinnen waren schon ganz neugierig, als ich verlauten ließ, dass es bei uns dieses Jahr eventuell noch mal Spannend werden könnte *krchkchkch* Hier gibt´s nun die Story:

Meine liebsten Arbeitskolleginnen wohnen direkt in dem Ort, in dem ich arbeite. Bei vielen Spaziergängen mit den Kindern sah ich immer wieder die hübschen Reihenhäuser, in denen sie leben.

Seit einigen Monaten machen wir uns schon Gedanken, über einen erneuten Umzug. Wir haben nach 5-Zimmer-Wohnungen gesucht und mussten mit Erschrecken feststellen, dass die so viel kosten, wie man für ein Reihenhaus im Randbezirk der Stadt monatlich zahlen würde.
Jetzt werden vielleicht einige fragen "Warum mieten? Wieso baut ihr nicht ein eigenes??". Momentan können wir uns das aber noch nicht so vorstellen. Wenn man mietet, ist man einfach flexibler, falls dann doch mal was ist (so stelle ich mir das jedenfalls in meinem Kopf vor).

Aber nun finde mal so ein Häuschen! Es gibt keine leeren Reihenhäuschen zur Miete und wenn, dann sind sie sofort wieder vermietet, da die Wartelisten sehr lang sind.

Vor ein paar Wochen erzählte mir meine Kollegin, dass ihre Nachbarn wieder zurück in ihre alte Heimat ziehen würden, dieser Fakt aber noch nicht offiziell sei.
O_o 
Und schon standen wir bereit in den Startlöchern und warteten, dass es offizielle werden würde.

Vor zwei Wochen war es dann soweit. Die Anzeige auf der Immobilienseite! Und sofort war mein Herzmann am Telefon.
Lange konnten wir die jetzigen Vermieter nicht erreichen, weil sie (wie wir im Nachhinein erfuhren) im Urlaub waren.
Meine Kollegin fragte mich dann, ob sie mal "ein gutes Wort" für uns einlegen dürfe und natürlich durfte sie das :-D

Heute kam dann der Anruf von den Mietern, dass wir am Mittwoch das Haus besichtigen dürfen *yay*
Die nette Frau am Telefon meinte auch, dass wir bis jetzt die Favoriten wären, da sie es toll finden, dass die Nachbarn uns schon kennen und uns quasi empfohlen haben...
50 Anfragen gab es!!

Da fällt mir immer wieder ein: Ohne Vitamin B gehts manchmal nicht...
Ich bin gespannt, ob uns das Haus überhaupt gefällt und wie es weiter geht :-)


Kommentare:

  1. Oh spanned! Ich konnte mir auch lange nicht vorstellen, ein eigenes Haus zu kaufen. Schließlich bindet man sich da bis zu einem gewissen Punkt. Umso besser, dass ihr vielleicht bald ein Haus mieten könnt. Ich drücke die Daumen!

    AntwortenLöschen
  2. Huuuuuuuuuuiii, bin ich gespannt was da noch kommt (:
    Bald ist auch schon Mittwoch und dann berichtest du hoffentlich zeitnah!? Sonst platze ich und du bist schuld xD

    AntwortenLöschen
  3. yeah, voll cool! :) dann bitte mit großem Gästezimmer, das man dich besuchen kann :) hihi
    ich drücke dir ganz feste die Daumen! :)

    AntwortenLöschen
  4. Uuuuuh, da drück ich euch dann mal ganz doll die Daumen. Wär das Haus den zur Miete oder würdet ihr es kaufen? Ist ja dann auch nicht schlecht, wenn man selbst die Nachbarn auch schon kennt und sich mit denen gut versteht.
    Dann kann es ja vielleicht bald auch selbst mit der Kinderplanung weitergehen. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ich drücke fest die Daumen, ihr werdet es lieben und erstmal mieten ist ein toller Start in diese ganze Häusersache, so haben wir es auch gemacht

    AntwortenLöschen
  6. Das wäre ja super! Ich drücke die Daumen, dass das Haus gefällt und ihr dann auch wirklich einziehen könnt. Kontakte sind echt viel wert, das stimmt!

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie toll!!! Und ein Reihenhäusche MIETEN zu können ist echt ein riesiger Glücksfall :) Das gibt es auch hier selten. Ich drücke Daumen, dass es euch gefällt!!!

    AntwortenLöschen
  8. Wow, das wird dann ja ein spannendes Jahr! Viel Glück und Spaß für und bei der Hausbesichtigung.

    AntwortenLöschen
  9. Und wie war es??
    Ein Haus erst mal zu mieten ist doch nicht schlecht. Und wenn es dann gefällt, kann man sich ja immer noch eins Kaufen oder selber bauen.
    Bin gespannt, was Du berichten wirst.
    LG Tine

    AntwortenLöschen
  10. Oh cool, das klingt toll.
    Ich würde ja auch gern ein Haus kaufen/mieten, scheue mich aber vor der Verantwortung und vor allem auch dem Preis...

    Darf ich fragen, was Randbezirk heißt? Sorry, aber bin so neugierig.
    Meine Eltern haben auch viele Jahre eine Doppelhaushälfte gemietet, später dann eine gekauft.

    Ich bin gespannt, wie euch das Haus gefällt.

    AntwortenLöschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)