[Life] Mein Jahresrückblick 2013

2013 - Ich hasse dich!

Du hast mir einen meiner liebsten Herzmenschen auf übelste, langwierige Art und Weise genommen. Kalt und erbarmungslos lagst Du mit deinem schlechten Omen monatelang auf der Lauer und hast sie mir in einer kalten Februarnacht genommen. In einer Nacht, wo ich nicht bei ihr war. 
Zeit heilt alle Wunden sagt man, doch bei mir reißt sie sie wieder auf...



Auch, wenn ich meine innere Unruhe niemanden nach außen zeige bzw. sie auch gar nicht zeigen will, so hat dieser Abschied mich tief erschüttert. Graue Gedanken gehen mir durch den Kopf. Nachts - im Schlaf - balle ich meine Hände so fest zu Fäusten, dass meine Fingernägel ins Fleisch einschneiden und ich von den Schmerzen aufwache.
Noch heute drehen sich meine Gedanken tagtäglich um diese Monate. 4 Monate, die es schwer machen, mich auch an die schönen Erlebnisse des Jahres zu erinnern...

Der Heiratsantrag im Januar


das sehr inspirierende Beyonce-Konzert im Mai

Garmisch im Juni

unser Urlaub in Griechenland im September...

2014 möchte ich versuchen, das Erlebte hinter mir zu lassen - nicht vergessen, das werde ich nie, aber ich möchte damit abschließen. Auch, wenn ich weiss, dass ich alles für sie getan habe, muss ich es verinnerlichen.

2013, du hast uns mal wieder auf die Probe gestellt, aber wir haben uns dir entgegengestellt und den Sturm überstanden! Als Paar sind wir das perfekte Team und nichts wird uns den Wind aus den Segeln nehmen.



2014 wird ein aufregendes Jahr. Es ist viel geplant ...

Untitled

So soll es sein...

Kommentare:

  1. oh, das tut mir sehr leid! :( Ich hoffe, dass 2014 besser wird und du damit abschließen kannst.

    AntwortenLöschen
  2. Das erste Bild hat mich so sehr zu Tränen gerührt, ich kann das gerade sehr gut nachvolziehen. Ich wünsche dir wirklich von ganzem Herzen, dass es irgendwann einfacher, erträglicher für dich wird. Es gibt nichts schrecklicheres, als einen geliebten Menschen gehen zu lassen. Ich hoffe einfach, dass 2014 besser wird und du positiver in die Zukunft schauen kannst!

    AntwortenLöschen
  3. Der Verlust eines geliebten, einem sehr nahestehenden Menschen ist schwer. Zudem verändert es den Alltag, weil einfach etwas fehlt.
    Dennoch habe ich das Gefühl - durch das Lesen Deines Blogs - dass das Jahr 2013 auch einige schöne Momente für Dich bereithielt.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass 2014 ein Bombenjahr für Dich wird.

    AntwortenLöschen
  4. 2013 war für viele ein beschissenes Jahr (mich inklusive). Ich hätte auch fast meinen Opa verloren (er ist dem Tod nochmal von der Schippe gesprungen) und war sowieso viel zu oft in KHs und auf der ITS. Was dieses Jahr für mich besonders schlimm macht, ist, dass ich meinen Seelenverwandten und Partner "verloren" habe. Nach fast 6 gemeinsamen Jahren hat mir 2013 eine gigantische Ohrfeige verpasst und mein Gesicht brennt noch immer ....

    2014 kann nur besser werden! Dir steht viel Schönes bevor, also lass es auf dich zukommen :*

    LG Linny

    AntwortenLöschen
  5. oh Liebes.. 2013 war wirklich bescheuert.. ich hätte auch auf die negativen Erlebnisse verzichten können :( ich persönlich nehme mir 2014 gar nichts vor.. soll es doch einfach langweilig und belanglos werden ;) bei dir soll es natürlich spektakulär werden :* und das wird es auch, 2014 wird DEIN Jahr!

    AntwortenLöschen
  6. Die ersten Sätze erinnern mich sehr an mein 2012...

    Ich wünsche dir einen schönen Start ins neue Jahr

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsche Dir sehr, dass Du mit den Verlust Deines lieben Menschen immer mehr Abschließen kannst. Denke an die guten und schönen Momente, die Du mit dem Mensch hattest. Sicher, es ist nicht einfach.
    Aber dafür wirst Du sicherlich ein wunderschönes 2014 haben. Schließlich schaut man ja auch in die Zukunft.
    Und ich glaube es wird bei die wirklich wunderbar. Ich wünsche Dir von Herzen nur das Beste für das kommende Jahr.
    Fühle Dich gedrückt.

    AntwortenLöschen
  8. Mein herzliches Beileid! Es ist schrecklich, wenn ein geliebter Mensch sterben muss... :-(

    Irgendwie hab ich den Eindruck, dass 2013 für sehr viele Menschen ein schreckliches Jahr war. So viele - einschließlich mir - freuen sich, dass es endlich vorbei ist. Auch wenn schöne Dinge passiert sind, sind ganz, ganz schreckliche Dinge passiert, die das Gute überschatten... Ich wünsche uns alles ein glücklicheres, unbeschwerteres und schöneres 2014!

    AntwortenLöschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)