[Home] Kein Fotochaos mehr!

Seit das Zeitalter der Digitalkameras angebrochen war, stapelten sich jährlich tausende Bilder auf meinem Rechner. Höchstens 2 Mal im Jahr schaute man sich an einem verregneten Sonntag die Fotos auf der Festplatte an. Aber seien wir mal ehrlich, gemütlich ist das nicht.

2010 verbrachten wir den wunderschönsten Urlaub, den wir bis jetzt gemacht haben, in Kenia. "Diese wundervollen Impressionen werden nicht auf meinem Laptop verstauben", schwor ich mir damals. Und so gestaltete ich mein erstes Fotobuch!

Mein absoluter Anbieter-Favorit ist CEWE! Die Software ist super einfach zu verstehen, die Produktion und der Versand gehen super fix und mit der Qualität war ich bis jetzt jedes Mal zufrieden!


Wie ihr seht, sind seit dem einige Fotobücher bei uns eingezogen. Von jedem großen Jahresurlaub gibt es ein Buch und seit 2011 mache ich auch "Jahresbücher".



Das "Jahresbuch" für 2013 wird auch noch gemacht, sobald ich die letzten fehlenden Fotos von meiner Mama bekommen habe.

Ich habe gemerkt, dass man so ein Buch doch öfter mal aus dem Regal nimmt und durchblättert, als dass man sich an den PC setzt.

Für unsere "Anfangsjahre" (ab 2007) will ich auch noch Bücher bestellen, aber so ein Buch liebevoll zu gestalten (mit Texten und Daten usw.) nimmt gerne mal einen ganzen Tag in Anspruch...


Wie macht ihr das mit euren Fotos? Reicht es euch, wenn sie auf einer Festplatte liegen oder habt ihr auch lieber etwas in der Hand?

Und wo wir gerade beim Thema sind:
Im September werden wir im Kindergarten ein riesengroßes Zirkus-Projekt starten, mit richtiger Manege und öffentlichen Aufführungen. Dazu übernehme ich die komplette Öffentlichkeitsarbeit, d.h. Homepage, Plakate, Flyer, Accessoires usw.
Da das ganze sicher eine ganze Zeit dauern wird, eh das Layout für die Prints steht, habe ich mich langsam mal im Netz umgeschaut und gesehen, das CEWE auch Drucksachen übernimmt *woop woop*
Das ganze heißt Cewe-Print! "Perfekt" schoss es mir durch den Kopf und ich hab gleich mal geschaut, was man alles machen kann: Von einfachen Flyern und Plakaten bis hin zu "Klatschpappen" (haha, die find ich ja genial) wäre alles dabei. 


via
 Also wer eventuell auch so ein ähnliches Projekt zu planen hat, findet vielleicht dort, was er braucht!



Kommentare:

  1. Ich liebe diese Fotobücher!! Habe auch schon einige Urlaube über Cewe Fotobuch gestaltet - ja, es ist wahnsinnig viel Arbeit, aber das Ergebnis einfach klasse! Habe sowas auch meinem Opa zum 90. Geburtstag gemacht ("ein Leben in Bildern") und es war DAS Geschenk für ihn :-))
    Muss aber auch noch einiges nachholen, haben noch 2 oder 3 Urlaube die ich noch gestalten muss, aber bei manchmal 5.000 Fotos muss man sich da wirklich aufraffen um mal zu sortieren etc.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es mir schon sooo lange vorgenommen und werde es jetzt auch endlich mal in Angriff nehmen :)
    Wie viel hast du denni mmer so in etwa für ein Buch gezahlt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für so ein dickes Urlaubsbuch zahle ich meistens 70-80€
      So ein dünnes Jahresbuch gibt es für 40-50€
      Kommt aber auch immer darauf an, wie eng du die Bilder gestaltest...

      Löschen
  3. Das ist ja total schön, aber der Preis ist ja auch krass!
    ich bastle noch "normale" Fotobücher, also klebe die Bilder da ein und da hat man ja nur wenig Kosten :))
    aber dein Andenken ist natürlich irgendwie schöner <3

    LG
    http://examenundso.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin der klassische Fotoalbum Typ. Es gibt nichts schöneres als die Bilder einzukleben, dazu noch diverse Eintrittskarten und Infos vom Urlaubsort. Dazu noch ein paar Washi Tapes und so entsteht ein tolles Album. Die Fotobücher gefallen mir irgendwie auch aber schon extrem teuer. Außerdem kann man da nicht so leicht was zusätzliches einkleben weil das Buch dann so dick wird.

    Liebe Grüße
    Landmädl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eintrittskarten und andere Andenken klebe ich auch in die Fotobücher. Ich lasse immer extra Platz an den jeweiligen Stellen und dann passt das :-)

      Löschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)