[Size Zero] Woche 3

Ich bin mal wieder etwas grantig.... Schon seit Tagen.
Size Zero in Verbindung mit Lebensstress UND frauliche Monatsprobleme = ganz schlechte Mischung.

Bei jeder Kleinigkeit geht die Welt unter. Fällt mir ein Stück Gurke unter den Tisch, könnte ich explodieren.
So bin ich eigentlich nie!

Das Sozialleben lässt sich auch nur schwer mit SZ vereinbaren. Bei uns weiß niemand genaueres über die Programme, die wir machen. Nur, dass wir uns hochzeitstauglich machen wollen. Da werden einem die tollsten Sachen bei einer Grillfeier unter die Nase gehalten. "Ach komm, von dem einen Mal geht die Welt doch nicht unter!"
Verständnis sieht da anders aus. Das ist ganz schön anstregend. Ich hab nämlich überhaupt keine Lust mich für irgendwas zu rechtfertigen...

Der Sport in Woche 3 ging auch wieder klar. Alles im Bereich des Machbaren bei mir.
Aber ehrlich? Das Essen nervt.
Ich war noch nie die größte Köchin und ich habe auch keine Lust mich stundenlang in die Küche zu stellen.
Deshalb gibt es immer wieder die gleichen Ding. Und es nervt!
Wie gerne würde ich einfach das essen, worauf ich Lust habe... Aber ich mache es nicht. Keine Ahnung, woher dieses Durchhaltevermögen kommt, denn die Waage und das Maßband bleiben auch im Bereich von Mikro-Erfolgen (wirklich nicht erwähnenswert). Da habe ich mir mehr versprochen.
Klar können jetzt einige sagen "Das liegt daran, dass du den Plan nicht 1:1 verfolgst!", aber ich will nun mal keine Tonnen an Fleisch und Ei essen. Also esse ich das, was mir von der Menge passt.
Vielleicht liegt da wirklich der Knackpunkt, aber etwas sträubt sich in mir, noch mehr von dem Essen, was ich ja sonst auch nicht in riesigen Mengen esse, zu essen...

Ich hoffe auf einen Stimmungsaufschwung...




Kommentare:

  1. Mir geht´s genauso, Teilweise bin ich richtig genervt und dann geht´s wieder. So ein up and down. Aber ich werde einfach nicht satt von den Portionen auch nicht mit zusätzlichem Salat und das nervt total. Heute Abend habe ich wirklich kurz gedacht: ich brech ab und schmeiß alles hin. Krone richten und weitermachen oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ans Abbrechen hab ich auch schon oft gedacht. Wenn ich es schon nicht 1:1 durchziehen, kann ich es auch bleiben lassen... Aber ich will kein looser sein. Also mache ich weiter!

      Löschen
  2. Ja genau, gibt so ein Versagen-Gefühl und eben das Geld..... Ich denke ich werde aber grundsätzlich die Zügel etwas lockerer halten. 1:1 schaff ich eh nicht und bevor ich ganz aufhöre, dann eben so.
    Tut sehr gut, sich mit dir auszutauschen und zu wissen, dass es dir ähnlich geht. Ist eben absolut kein Zuckerschlecke, im wahrsten Sinne des Wortes :D

    AntwortenLöschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)