[Home] Küchenhelfer!? Oder: Wie werde ich eine Küchenfee?

Ich bin ehrlich mit euch: ich bin keine Küchenfee.
Ich stehe weder gerne in der Küche, um ein 5-Gänge-Menü für die ganze Familie zu zaubern, noch gehöre ich der "Am-Wochenende-wird-gebacken"-Fraktion an.
Jedes Wochenende scrolle ich durch meine Instagram-Timeline und sehe, was die fleißigen Blogger-Bienchen schon wieder Feines für ihre Lieben gezaubert haben! Klar läuft mir da auch das Wasser im Mund zusammen - aber es auch versuchen? Nein.

Mich nervt, dass man irgendwelche utopischen Zutaten zu Hause haben muss (Ich wundere mich immer über die Mädels, wenn ich lese "Oh, es ist zwar schon 23Uhr, aber ich backe mal noch einen Kuchen" - Haben die immer alle Zutaten für sowas im Haus?????? Ich nicht.), mich nervt das Chaos während der Prozedur und am meisten nervt mich der Anblick der Küche, wenn ich mich doch mal durchgerungen haben...

Schlechte Hausfrau, ne?!

Aber was wäre der Mensch ohne neue Ziele im Leben!
Immer öfter kommt mir der Gedanke "Ich will das auch können!" Tja, und weil jammern nix bringt, kam mir letzte Nacht der Gedanke, unsere Küche aufzurüsten, um dann auch eine Küchenfee zu werden, die stolz die Leckersten Dinge in der Küche zubereitet.

Doch dann stellt sich mir die Frage:
Was benötigt man eigentlich an fleißigen Helferlein in der Küche?

Den ganzen Tag habe ich vor mich hin gegrübelt und ein bisschen im Netz geschaut, was man so gebrauchen könnte/sollte:

emsa Dosen-Set Clip & Close



☆ Frischhaltedosen
Wir besitzen schon einen dieser riesigen Dosen-Sets, aber haben uns vorgenommen diese nach unseren 10-Wochenprogrammen zu entsorgen. Mittlerweile sind sie nämlich nicht mehr ansehnlich! Da wir schon zwei Frischhaltedosen von emsa besitzen, möchte ich unseren Bestand unbedingt damit auffüllen!





☆ Standmixer
Seit das Thema Smoothies aufgekommen ist, habe ich mir fest vorgenommen, auch so ein tolles Wunderteil zu besorgen. 
Und nachdem ich jetzt auch mitbekommen habe, dass man damit Eis zaubern kann, bin ich noch viel entschlossener...










☆ Eisformer
Da sind wir auch gleich beim Thema Eis! In der Generation "Healthy Food" wird kein Eis mehr gekauft, sondern selbst hergestellt. 
Ich will auch!






http://www.elektro-plus.de/wmf-messerset-5-teilig-grand-gourmet.html

☆ Hochwertige Messer
Wer gut kochen will, braucht auch gutes Werkzeug. Momentan benutzen wir NoName-Produkte und so manches Mal habe ich schon geschimpft: "Schneidet das Messer jetzt mal!!??" Hochwertige Messersets gibt es ja auch wie Sand am Meer, da wird gute Recherche gefragt sein.








☆ Obstkiste
Obstkiste / Gemüsekiste/ Kartoffelkiste / Kartoffelhorte HolzMomentan lagert unser Obst auf einer Etagere, was manchmal gar nicht so praktisch ist, da das Obst nicht atmen kann, wenn zu viele Stücke übereinander liegen. Um dieses Problem zu umgehen, bin ich auf eine tolle Obstkiste gestoßen. Damit wird das Obst etwas erhöht gelagert und die Zwischenräume, sorgen dafür, dass die Früchte nicht anfangen, vor sich hin zu müffeln!



☆ Kitchen Aid
Und zu guter Letzt wäre da noch die berühmte Kitchen Aid! Unfassbar schön anzuschauen, aber auch unfassbar teuer. Vielleicht braucht man nicht gerade dieses Modell (das müssen mir dann mal die Pro´s unter euch verraten), aber diese Maschine ist für mich das non plus ultra der Küchenhelfer!





Das sind die Helferlein, die mir für meinen Neuanfang als Küchenfee einfallen würden.
Und jetzt ihr, ihr lieben back- und kochverrückten Bloggermädels! :) 
Was brauche ich? Her mit euren Tipps!!




Kommentare:

  1. Die Kitchenaid lohnt sich auf jeden Fall, es gibt zig Zubehörteile. Da muss man keinen Fleischwolf o.Ä. extra kaufen sondern kauft "einfach" den Aufsatz. Meine Mama wünscht sich mittlerweile zu Weihnachten immer Zubehör. Ich wär ja noch für die Glasschüsseln aber das ist reine optiksache.

    Mir fällt spontan noch ein Wasserkocher und so ein Hexler [Mulinette] ein. =)

    bei dem Mixer kann ich dir den Mr Magic empfehlen. Die normalen Standmixer mag ich persönlich nicht so weil das so ein Akt ist die Klingen sauber zu bekommen, bei dem Mr. Magic schraubt man auf die Becher den Klingenaufsatz und stellt dass ganze dann kopfüber in den Fuß mit Antrieb. Im großen Set sind 2 kleine und 2 große Becher, ein Karaffenaufsatz, 2 Klingenaufsätze, ein Entsafter, zig verschiedene Deckel und alles super easy zum reinigen.

    Vielleicht noch Silikonbackformen und so Kleinigkeiten die man mit der Zeit einfach "benötigt".

    LG
    K-ro

    AntwortenLöschen
  2. Die Kitchen-Aid ist ja auch ein Traum von mir!
    Und ich muss mich jetzt outen: Ich habe fast alles von Tupper. Aber zum Teil auch Sachen die bestimmt 10 Jahre alt sind aus dem Fundus meiner Mama und Oma! Da hab ich zB so extra Vorratsdosen für Mehl, Zucker, Nudeln, Reis....
    Ich habe mir letztes Jahr im Lidl einen Mixer gekauft und seitdem ist er regelmäßig im Einsatz, besonders für Smoothies oder auch mal einen Eiskaffee. Der kann nämlich aus Crusheis machen!
    Ein paar hochwertigere Messer haben wir auch, da kommt man auch nicht drumrum. Seitdem schneide ich auch gerne Melone oder sowas ;)
    Tja, was braucht man noch... Mein Obst lagere ich zum Größten Teil im Kühlschrank in so Frischeboxen. Gerade die Beeren und auch grüner Salat hält sich darin viel länger. Gerade bei den jetzigen Temperaturen muss man ja auch immer aufpassen.
    Und joa, Backformen habe ich unendlich. Ich backe aber auch lieber als zu kochen. Das macht dann meistens doch der Mann ;)

    AntwortenLöschen
  3. Die Obstkiste ist echt schön... ich bräuchte sie irgendwie etwas weniger vintage, damit sie sich bei uns gut einfügt... mal auf die Suche gehen.

    Haha, Kitchen Aid! Meine Kollegen haben mir ja den Gutschein dafür zur Hochzeit geschenkt, meinst du ich hätte sie schon gekauft?! o_O Irgendwie will ich das zelebrieren und derzeit ist mir nicht so feierlich^^

    AntwortenLöschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)