Sternstunden meiner Woche #8

Endlich geht´s in dieser Kategorie auch wieder weiter. Obwohl ich sie sehr mag, ist es wirklich manchmal etwas tricky, die schönen/spannenden/ungewissen/... Dinge des Alltags abzuspeichern und am besten noch ein Foto davon präsentieren zu können.

☆ Montag
Schweren Herzens habe ich mich krankschreiben lassen (ich hasse sowas und fühle mich ganz schlecht - bescheuert, ich weiß), da mein Knie von selbst nicht besser wurde. Prompt wurde auch das ganze Programm aufgefahren: Medikamente, Überweisung und natürlich Blutabnahme. 
Blut abnehmen ist für mich echt das Schlimmste, also fuhr ich Montagmorgen nüchtern und mit klopfendem Herzen zur Arztpraxis. Wie ihr seht, hab ich´s überlebt ;) Aber trotzdem *bägs*...



☆ Dienstag

Trotz der verordneten Bein-Ruhe, zog es mich kurz in den dm. Ich werde fast wahnsinnig, wenn ich den ganzen Tag tatenlos rumliegen soll. Jedenfalls besteht u.a. mein Beitrag zum Umweltschutz, dass ich keine Plastiktüten von dort nehme und so hat sich die Angewohnheit eingeschlichen, jede neue Farbe von den Stoffbeuteln mitnehmen zu müssen :) Ich mag die Beutel total gerne und nutze sie nicht nur für meine Drogerieeinkäufe. Diesmal durfte einer in einem knalligen Blau mit.



☆ Mittwoch

Auf dem Weg zum Arzt, um meine Blutergebnisse zu bekommen, lief ich an einer älteren Frau vorbei, die ihre Krücke verloren hatte. Ich hob sie selbstverständlich für sie auf und wollte schon weitergehen nachdem sie sich bedankte, da ging ihre Lobeshymne noch weiter, dass es wirklich so nett von mir gewesen sei und dass man sowas heutzutage nicht mehr erlebt, usw.
Das fand ich sehr nett :)

Beim Arzt ist übrigens rausgekommen, dass ich eine Gelenkentzündung habe und nun weiter zum Orthopäden muss...


☆ Donnerstag

Hmmm, nichts zu erzählen. Ich könnte euch sagen, dass mein Chef sich darüber aufgeregt hat, dass ich eine weitere Woche krankgeschrieben bin, aber hier sollen ja nur erfreuliche Dinge stehen ;)

☆ Freitag

Mädelstreff - wir haben uns zum Mittagessen getroffen, geschnattert und gelacht. Anschließend gab es noch einen Kaffee und dann waren *schwupps* schon wieder vier Stunden vorbei...

☆ Samstag

Nach einem Mittagsschläfchen ging es noch einmal raus in die wundervolle Herbstsonne! Ich liebe das, einen Cardigan drübergeworfen, Sonnenbrille auf und los. So lasse ich mir den kommenden Oktober auch gefallen :)

☆ Sonntag

Heute haben wir einen kleinen Ausflug mit dem Auto in einen Tierpark 1,5 Stunden von zu Hause gemacht. Während der Fahrt kam mir so in den Sinn, dass ich auch mal wieder Lust hätte unser "großes" Auto zu bewegen. Seit der Hochzeit darf ich ja nun auch offiziell damit fahren, vorher war mein ♥-Mann immer alleiniger Fahrer bei Ausflügen. Und weil das Fahren Spaß gemacht hat, wird das nicht das letzte Mal gewesen sein.




Kommentare:

  1. Nur schöne Sachen und trotzdem ärgere ich mich sofort über deinen Chef. -.-

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab auch son Chef, die regt sich aber auf wenn man schon einen Tag krank ist

    AntwortenLöschen
  3. Du könntest die Sternstunden ja auch etwas allgemeiner fassen, denn oft ist es mit "happy things" eben nicht so richtig getan, aber trotzdem gab es etwas was einen beschäftigt hat - wie ein nörgelnder Chef.

    Gute Besserung für den Fuß!

    AntwortenLöschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)