[Sternstunden] Kein Alltag in Sicht.

☆ Montag
Es war mal wieder so weit: 7.30Uhr, Blutabnahme. *brrrrr* Wann werde ich mich je damit arrangieren können? Diesmal hatte ich sogar eiskalte Hände.
Zum Glück frage ich immer, ob ich mich auch hinlegen darf, denn diesmal musste sie gleich zwei Mal zustechen, weil nix ging. Einfach nur ekelhaft, dieses Gefühl.

☆ Dienstag
Nichts. Absolut nichts zu erzählen. Nichts lustiges, außergewöhnliches, neues, besonderes,... .

☆ Mittwoch
Neben dem Essen verführt das Zuhausesein auch schnell mal zum Onlineshopping. Shame on me.
Jedenfalls habe ich seit Wochen eine Tasche von H&M im Warenkorb liegen gehabt. Und als ich so durchsurfte sah ich, dass eben diese Tasche um 15€ reduziert war. Klar musste ich da zuschlagen ;)

☆ Donnerstag
Blut-Auswertung beim Arzt. Vom Knie her ging es mir gut, schließlich lag ich brav den ganzen Tag auf der Couch. Somit ging ich mit dem Gedanken dorthin, dass ich am Montag endlich wieder arbeiten gehen könnte. 
Aber der Entzündungswert schlug mir ins Gesicht und schrie "DU GEHST NIRGENDWO HIN!", denn er war um zwei Punkte gestiegen.
Aus Frust ging ich eine halbe Stunde mit Maja spazieren und prompt kam dann am Abend (inkl. dem nächsten Tag) die Klatsche vom Knie. Schmerzen vom Feinsten. Was das wohl am Ende wirklich ist...
Kein Arbeitsalltag in Sicht.

☆ Freitag
Endlich wieder "the voice" im TV. Ich liebe diese ganzen Sing-Shows ja total. Aber diese hat sich zu meiner liebsten gemausert, denn da werden nur Leute gezeigt, die auch singen können. Kein Fremdschämmodus -I like!
DSDS werde ich wohl ab diesen Jahr auslassen. Ich bin kein Freund davon, Menschen vorzuführen.

☆ Samstag
Wir wollten zu Ikea, um ein paar Kleinigkeiten *höhö* zu besorgen. Schlau wie ich war, wollte ich relativ spät dorthin, damit es nicht ganz so voll ist. Dort angekommen, stapelten sich die Autos fast schon übereinander, so dass wir gleich wieder kehrt machten. Mal schauen, wann wir den zweiten Versuch starten.

☆ Sonntag
Keine To Do´s im Kalender! Juhu, so soll ein Sonntag sein :) Nach meinen Gedanken zur handyfreien Zeit, haben wir heute einen schönen, kleinen Ausflug zu einem See -ganz ohne Smartphone- gemacht.
Einfach nur den Moment und die Sonne genießen :)




Kommentare:

  1. Oh man. Ich hoffe Du genießt die kommende Woche auch ohne Arbeit und viel Bewegung. :/ Das klingt ja echt gar nicht gut. :(
    Gute Besserung! :)

    AntwortenLöschen
  2. Yeah, noch eine The Voice-Mögerin ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jawoll, das schreit nach Twitter-Live-Talk :-D

      Löschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)