[Abnehmen] Flugfett adé.

Als "Flugfett" bezeichne ich immer die Zunahme, die unmittelbar nach der Völlerei auf der Waage zu sehen ist. Es ist das "Fett", welches in der ersten Woche immer am schnellsten wieder weg ist. Sprich: Mageninhalt, Wasser, etc.
Auch, wenn ich weiß, dass ich kein bzw. wenig echtes Fett losgeworden bin, sieht die Zahl auf der Waage gleich viel nettes aus ;-)
Top 28 Quotes Of The Week
Was nun die nächsten Wochen ansteht, ist der Kampf gegen die wahren Fettpölsterchen. Der Kampf, der Gramm um Gramm schwerer wird...
Aber wollen wir mal motiviert und positiv an die Sache gehen!

Diese Woche habe ich jeden Tag meine Propoints gegessen.
Frühstück, Mittagessen, Snack, Abendessen.

Und ich habe an drei Tagen Sport gemacht.
Ausdauer, Push-Training, Pull-Training.

Und es ist guuuuut :)
Eigentlich bin ich die Planerin in Person. Ich liebe es, wenn alles in seinen mir erdachten Linien verläuft.
Die Mittagessen für die Woche plane ich freitags und kaufe samstags ein... Je nach Wertigkeit des Mittagessen bastele ich mir dann mein Frühstück und Abendessen zusammen.
Das heißt: hat das Mittagessen mehr Punkte, als sonst im Durchschnitt, wird morgens etwas "kleines" gefrühstückt (zum Beispiel Obstsalat mit Naturjoghurt).

Das tolle ist, ich hatte bis jetzt null Gelüste. Kann aber auch an der ganzen Weihnachtszeit liegen, in der alles in meinen Mund wanderte, was mir so entgegensprang. Auf Arbeit stand Cheesecake für alle in der Küche - es ließ mich kalt. Meine Kollegen haben Pizza zum Mittag bestellt - ich blieb bei meinem vorgekochten Essen. Warum hab ich mir sonst die Mühe gemacht, mich am Abend vorher an den Herd zu stellen...

Bis jetzt bin ich super happy wieder in gewohnten und vor allem geliebten Gewässern zu schwimmen! Und noch mehr freue ich mich, über mein Wiegeergebnis von dieser Woche :)


Ich habe diese Woche gemerkt, dass ich mir nur ins eigene Fleisch schneide, wenn ich essenstechnisch so ein "Lotterleben" lebe. Denn es tut mir nicht gut. Mein Unterbewusstsein versucht mich dann am Kragen zu packen, zu schütteln und ruft "Spürst du nicht, dass das nicht gut ist??"
Ja, gespürt habe ich es...am ganzen Körper. Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schlafprobleme... Aber aufgehört habe ich trotzdem nicht damit.

Eigentlich ist es traurig, wie man selbst seinen Körper so kaputt und unfit machen kann...


Kommentare:

  1. Flugfett find ich gut ;)
    und ja du hast recht. Wir sind so blöd und machen unseren eigenen Körper kaputt, obwohl es uns doch gut geht wenn wir uns gesund ernähren und Sport machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, ich kann mir diese Einsicht so lange wie möglich vor Augen halten :)

      Löschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)