[Blog | Abnehmen] Gedanken zum Blog und doofe Abnehmwoche.


Erstmal danke, danke, danke für eure Kommentare unter dem letzten Post >>
Ich finde es schön, dass sich auch ein paar stille Leser zu Wort gemeldet haben! Ich muss zugeben, vor ein paar Monaten war ich auch sehr kommentierfaul, aber dann habe ich darüber nachgedacht, dass für mich ja auch die Kommentare der schönste Nebeneffekt beim Bloggen sind und sich andere sicher auch über eine Reaktion freuen würden.
Was ich aus euren Antworten lesen konnte war, dass tatsächlich das Interagieren auf Instagram einfacher und schneller funktioniert. Aber für die Alltagsgeschichten und Gedanken, mögt ihr den Blog lieber. Darüber freue ich mich, ehrlich gesagt, sehr. Denn auch, wenn ich mir so viel vornehme und ich sicher 20 Postideen abgespeichert habe, aber nicht dazu komme sie umzusetzen, würde ich (momentan) meinen Blog nicht einschlafen lassen.

happiness/choice

Was mich zum zweiten Gedankengang brachte.
Mir ist beim durchscrollen meiner Uralt-Posts aufgefallen, dass ich früher viel mehr alltägliche Stories veröffentlicht habe. Das liest sich so witzig und bringt mir jedes Mal ein "Achjaaaa, so war das"-Gefühl.
Heute denke ich "Joa, das wäre war für die [Sternstunden] am Sonntag" ... Und dabei gehen die besten Geschichten verloren, weil ich sie a) bis Sonntag vergesse oder b) es dann nicht mehr so "brisant" ist, als das ich darüber schreiben würde.
Somit habe ich mich mit dieser Kategorie irgendwie ins Aus geschossen.
Auf der anderen Seite würde ich die [Sternstunden] aber ungern wegfallen lassen... Hmmm, habt ihr eine Idee, wie ich die [Sternstunden] aka Wochenrückblick bestehen lassen kann, ohne mich zu wiederholen? Was könnten die [Sternstunden] beinhalten?

Wäre schön, wenn ihr mir eure Gedanken dazu da lasst...



Und nun zum unschönen Thema des Tages... Ja, ich sage unschön, weil mein Wiegeergebnis heute morgen doof war! -.-
Aber es kann ja nicht alles immer glatt laufen - wäre ja langweilig, oder ;)



Dadurch, dass ich natürlich VOR dem Wiegetag zu viel gegessen habe, spekuliere ich mal auf "Flugfett" und gebe in der neuen Woche wieder Gas!
Mit dem Sport muss ich auch wieder einen Gang zurückschalten, da ich meine Erkältung absolut nicht losbekomme - im Gegenteil, sie wird wieder schlimmer *bägs*

Wie läuft´s bei euch mit dem healthy living?

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss leider sagen, dass ich momentan nicht mal wirklich dazu komme, etwas für mich zu tun.
    Jeden Tag auf der Arbeit eine andere Schicht, Lernen muss ich auch noch, meine beiden Männer und Freunde wollen auch Aufmerksamkeit, da bleibt einfach keine Zeit.
    Ich bin zwar jeden Tag zu Fuss unterwegs und verzichte auf weitesgehends auf Süßes und Schokolade, aber ansonsten.. bleibt für mich einfach nicht großartig viel Zeit im Moment.

    Zu dem Thema deiner Sternstunden. Vielleich kannst du dir - falls du es noch nicht tust - in einer Art Klasse das wichtigste aufschreiben, was dich die Woche über so beschäftigt hat und daraus suchst du dir dann ein Thema aus, worüber du intensiver bloggen möchtest. Dabei muss es ja nicht unbedingt der Sonntag sein.
    Wäre eine kleine Idee, ansonsten finde ich deine Sternstunden aber nach wie vor toll und es wäre schade, wenn wie vom Blog verschwinden.

    Lieben Gruß und einen schönen Abend,
    Yuu

    AntwortenLöschen
  3. Hey, ich kommentier hier nicht so oft, aber jetzt meld ich mich auch mal wieder.

    Ich kommentier auf Instagram fast nie. Ich finde es viel zu unpersönlich. Für mich ist Instagram Bilchen schauen.

    Ich persönlich würde mich über Alltagsgeschichten als Extrapost sehr freuen, denn ich mag Wochenrückblicke nicht und lese sie auch selten. Zu kurz, zu wenig Unterhaltung.
    Du kannst aber auch einfach die Posts mit den Alltagsgeswchichten dort verlinken, dann wiederholst du dich nicht sondern machst einfach nochmal drauf aufmerksam.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mir für dieses Jahr auch vorgenommen wieder mehr zu kommentieren und ich hoffe, dass ich auf einem guten Weg bin. :)

    Zu deinen Sternstunden... vielleicht kannst du diese ja einfach wirklich "kurz" halten, also wie bisher jeden Tag aufschreiben, was eine Sternstunde für dich war. Und das eben so als Wochenzusammenfassung. Wenn du dann aber mal eine Alltagsstory erzählen möchtest, kannst du diese ja direkt verbloggen und eben etwas länger ausführen, falls sie auch in deinen Sternstunden genannt wird. Diese Doppelung fänd ich nicht schlimm. Ich habe mir ja ein 5-Jahres-Tagebuch gekauft, wo ich jeden Abend eine kleine Erinnerung an den Tag reinschreibe... so ähnlich stelle ich mir das für die Sternstunden auch vor. :) Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit, wie du es gut kombinieren kannst.

    Healthy living geht eigentlich, wobei ich mein Essverhalten noch deutlich optimieren muss. *räusper* Ich bin aber froh mit dem regelmäßigen Sport den ersten Schritt getan zu haben und der innere Schweinehund wird tatsächlich immer kleiner. ;) Nun muss ich nur noch das gesunde Essen etablieren und es sieht glaub ich ganz gut aus. :)

    Ich drücke dich und wünsche dir ein tolles Wochenende! :-*

    AntwortenLöschen
  5. Oh nein. Ich bin dieses Jahr Gott sei Dank noch ganz fit und wünsche Dir, dass Du schnell wieder gesund bist. :)
    Flugfett ist ein echt witziges Wort, oder? :D Ich drücke die Daumen, dass es nächste Woche besser ist. :)

    AntwortenLöschen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)