[Sternstunden] Kita-Killer-Viren.


☆ Montag
Ich habe Frühdienst und somit 15 Uhr Feierabend. Ich verabschiede mich von meinen Kindern. Nele kommt zu mir gerannt, drückt mich, winkt und ruft "Schüüüüsss Freya, bis zum nächsten Mal!" *hihihihi*

☆ Dienstag
Nach dem Frühdienst noch schnell 2 Stunden ausgeruht, eh es dann zur Weiterbildung von 19-22 Uhr ging. Ein Mammutprogramm, wenn man am nächsten Morgen wieder früh raus muss und einem die Erkältung im Nacken sitzt.

☆ Mittwoch
Wooom, total groogy auf Arbeit geschleppt und während des Mittagschlafes am Schreibtisch geschlummert. Erst hat´s die Kinder im Haus ausgeschalten und nun fallen die Erzieher reihenweise um. Mein Chef hat mich für Donnerstag und Freitag ausm Verkehr gezogen.

☆ Donnerstag
Bin ich froh, mich keinen Zentimeter ausm Bett bewegen zu müssen. Kreislauf olé.

☆ Freitag
Erkenntnis: Medikamente online zu shoppen macht nicht annähernd so viel Spaß, wie Klamotten und Co.

☆ Samstag
Am Nachmittag ging es mir etwas besser, so dass ich zur Geburtstagsfeier meiner Mama mitfahren konnte. Sie hat sich sehr gefreut, dass ich da war!

☆ Sonntag
Ein bisschen Wohnungsplanung, ein bisschen Frühjahrsputz und viiiiiel Chouch-Zeit :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

„Schreiben ist etwas sehr Persönliches. Dabei zuzusehen ist langweilig, und in der Regel bleibt die größte Freude dabei dem vorbehalten, der tatsächlich schreibt.“
(Audrey Niffenegger)